Daten

Digitale Knetmasse fürs Sportjahr: Die neue Sportdaten-WebApp ist da!

Ein neues Icon erscheint im dpa-Kosmos. Die WebApp dpa-Sportdaten (Betaversion) ist da. Aber die hat es bereits in sich: Die dpa-User können nun schnell, bequem und barrierefrei das große Angebot an Sportdaten nutzen. Als Knetmasse für Ideen und Projekte, die die digitale Sportberichterstattung voranbringen.

Bisher kennen Redakteure in erster Linie unseren redaktionellen Ergebnisfeed. Der ist für die gute alte Produktion von gedruckten Zeitungen wichtig. Dass wir darüber hinaus aber auch für die digitale Welt gerüstet sind und viel mehr als nur Ergebnisse liefern können, weiß noch nicht jeder Medienmacher. Zudem haben nicht alle Vereine, Verbände oder Sponsoren automatisch dpa im Sinn, wenn sie an Sportdaten denken. Das wollen wir ändern.

Wir haben uns also gefragt: Wie machen wir unsere Kunden auf unseren umfangreichen Datenschatz aufmerksam? Welche Schmerzen könnten wir eventuell damit lösen? Welche Sportprojekte können wir unterstützen?

Als erste Antwort, sozusagen als WarmUp, haben wir in kurzer Zeit die WebApp dpa-Sportdaten mit Anbindung an die dpa ID entwickelt. Das heißt, jeder, der Zugang zur Produktwelt von dpa hat, kann auch mit den dpa-Sportdaten arbeiten. (Oder man holt sich die ID direkt bei dpa.)

Wir wollen:

Redaktionen unterstützen. Das großartige Sportjahr 2020 mit den Highlights der Fußball-Europameisterschaft und den Olympischen Spielen in Tokio ist endlich ins Rennen gegangen. Doch auch im Alltag ist es nicht leicht, jeden Tag den Überblick zu behalten und stets an alle wichtigen Informationen zu kommen. Mit den dpa-Sportdaten hat jeder eine verlässliche Quelle zur Hand, auch unterwegs. Lästiges Wechseln in Browsern und Apps entfällt.

Die Reichweite erhöhen. Wir haben einen Showroom aufgebaut, der über die dpa ID sofort allen Zielgruppen zugänglich ist. Die dpa-Sportdaten sind ein Türöffner, um den Dialog mit Verbänden, Vereinen und Sponsoren zu intensivieren. Schaut her, dpa hat auch im Bereich Sportdaten etwas anzubieten. Wie können wir Euch helfen?

Und so erhält man Zugang zu den dpa-Sportdaten: Einfach mit der dpa ID anmelden und loslegen. Schon mit der jetzigen Betaversion werden Hunderte von Wettbewerben in über 40 Sportarten abgebildet – immer auf der Höhe natürlich.

Egal, ob mit dem Laptop am Desk oder unterwegs mit dem Smartphone. Wer in den Ergebnissen, Tagesterminen und Statistiken stöbert, findet neben aktuellen Informationen auch viel Historie, Vergleiche und Bestenlisten.

In der ersten Phase der Produktivstellung haben wir bewusst auf keep it simple gesetzt. Wenig Ablenkung, Reduktion auf wichtige Daten. Maßgeblich beteiligt ist an der Verwirklichung unser Partner Deutscher Sportverlag mit seiner umfangreichen Datenbank.

Zusammen stellen wir eine große Knetmasse an Sportdaten bereit. Es macht uns Spaß, damit zu spielen und neue Möglichkeiten zu entdecken. Die WebApp dpa-Sportdaten ist dabei nur der erste Schritt. Die Entwicklung neuer Features wie zum Beispiel Suchmasken, Embeds und Widgets geht weiter. Wir freuen uns auf den Dialog mit Euch!

 

So kommt Ihr zu den neuen Sportdaten :

1. Öffnet die folgende Website in Eurem Browser https://sportdaten.dpa-news.de/

2. Meldet Euch mit Eurer dpa ID an.

3. Ihr habt noch keine dpa ID? Dann ganz unten „Neue dpa ID anlegen“ auswählen. Das dauert nur eine Minute. Einfach den Anweisungen folgen und am Ende auf den Link in der Bestätigungsmail tippen und los geht’s.

Zum Home-Bildschirm auf dem Handy hinzufügen:

4. Wenn die Anwendung dpa-Sportdaten nach der Anmeldung im Browser sichtbar ist, tippt Ihr auf das „Teilen“-Symbol in der Mitte Eurer Navigationsleiste unten -> dann auf „Zum Home-Bildschirm“ -> dann „Hinzufügen“ (siehe Screenshot unten).

5. Nun habt Ihr das Icon dpa-Sportdaten auf Eurem Home-Bildschirm und könnt das Tool jederzeit verwenden. Viel Spaß!

 

Notizblock:
Kay Hensel
Produktmanager Sportdaten

Leave a Comment

Your email address will not be published.

You may also like