Künstliche Intelligenz

Projekt Viper: Textanalysen und automatische Stichwortvergabe mit Künstlicher Intelligenz

Schlange Viper Blaulicht

Digitalisierung, Optimierung, Automatisierung bestimmen unseren Alltag. Auch bei der dpa-Tochter news aktuell beschäftigen wir uns täglich mit diesen Themen. Dabei steht stets die Überlegung im Mittelpunkt, wie wir unser Know-how für unsere Kunden gewinnbringend nutzen können. Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) zwecks Automatisierung von Prozessen und Workflows gehört dazu. Jetzt haben wir unser erstes KI-Projekt, von unseren Entwicklern liebevoll Viper genannt, zum Leben erweckt und in den Echtbetrieb überführt.

Die Initialzündung für Viper erfolgte beim ersten Hackathon von news aktuell Anfang 2017. Wir als Veranstalter und Anbieter digitaler Lösungen haben natürlich ganz genau hingeschaut und überlegt, wie wir die dort vorgestellten Themen für uns nutzen können. Das damalige Siegerprojekt Whizzually war für uns von Anfang an eine der zentralen Ideen.

Bei Whizzually ging es um die automatische Verschlagwortung von Bildern und deren bessere Auffindbarkeit. Whizzually nutzte dafür freizugängliche AI-Tools der großen Player wie Google, IBM und Microsoft. Diese Tools analysieren Bildinhalte und geben eine Bildbeschreibung, Personenbeschreibung und Tags zum Bild aus.

Whizzually basiert auf Künstlicher Intelligenz. So haben wir uns in folgenden Monaten intensiv mit KI und möglichen Einsatzfeldern beschäftigt. Das Projekt Viper war geboren. Aber warum Viper? Ganz einfach: Unsere Entwickler haben den Hang, ihre Projekte nach Schlangenarten zu benennen.

Im ersten Schritt haben wir das Projekt verändert und uns auf die automatische Verschlagwortung von Texten konzentriert. Im Alltag von news aktuell beschäftigen wir uns rund um die Uhr intensiv damit. Texte (also die Pressemitteilungen der news aktuell-Kunden, die für den Versand via ots vorbereitet werden müssen) werden zum größten Teil händisch durch unser Team Operations bearbeitet. Wir haben uns deshalb Gedanken gemacht, wie wir die Grundidee von Whizzually in Richtung Textverschlagwortung weiterentwickeln können.

Nach der ersten Forschungsphase ging das Projekt in die konkrete Umsetzung über und ist mittlerweile sogar in den Livebetrieb überführt worden. Mit Hilfe einer von uns selbst entwickelten Schnittstelle nutzen wir mehrere APIs für die Textanalyse. Dabei werden Personen, Orte und Sinn des Textes untersucht und automatisch getaggt.

Bei unserem ersten Einsatzbereich unter Live-Bedingungen haben wir uns auf die Blaulicht-Meldungen auf Presseportal.de konzentriert. Aktuell veröffentlicht news aktuell täglich über 500 Meldungen von Polizei, Feuerwehr, Behörden und anderen Dienststellen. Diese Meldungen haben in der Vergangenheit weitgehend ohne eine Verschlagwortung ausgekommen müssen. Durch Viper ist das nun anders.

 

Viper Blaulicht
Die Keywords einer Meldung auf Presseportal.de. Von Viper automatisch zusammengestellt.

 

Die analysierten Schlagworte werden im Presseportal unterhalb jeder veröffentlichten Meldung angezeigt, um dem Leser Querweise zu anderen Inhalten mit gleichen Themen, Orten oder Personen bieten zu können. Hier ein aktuelles Beispiel. Die intensivierte interne Verlinkung von Inhalten ist auch im Hinblick auf positive SEO-Effekte von großer Bedeutung.

Wie geht es nun für uns weiter? Wir werden uns weiter mit KI beschäftigen, Erfahrungen sammeln und prüfen, wo wir Viper künftig auch in anderen Bereichen einsetzen können. Ideen haben wir jede Menge. Zum Beispiel könnten wir bereits bei der Texteingabe unseren Kunden hilfreiche Tipps und thematisch passende Zusatz-Services anbieten.

 

Notizblock:
twitter: @birgerjohannsen
Blaulicht im Presseportal
„whizzually“ im news aktuell-Blog

Leave a Comment

Your email address will not be published.

You may also like